Spieglein, Spieglein an der Wand

Der TSV freut sich über eine Landesförderung in Höhe von 1000 Euro. Am Anfang stand der Wunsch der Tanzgruppe „Brinxen-Girls“ nach einer Spiegelwand, um selbst Korrekturen anwenden zu können. Dem schlossen sich dann auch die Damen der Zumba-Gruppe und der Step-Aerobic-Gruppe an.
Dann wurde ein Antrag an den Landessportbund NRW aus Mitteln „1000 x 1000“ gestellt. Und als dann die freudige Nachricht einer Förderung in Höhe von 1000 Euro kam, da wurde fleißig getüftelt und gearbeitet. Pünktlich zur Mitgliederversammlung war sie fertig: drei Spiegelwände mit je zwei Meter Länge auf Rollen befestigt. Die Landesförderung war ein wichtiger Grundstein, um den Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen.
Die Freude bei den Beteiligten war riesengroß und das Dankeschön an die fleißigen Handwerker Erich Buschhart, Hermann Artzenroth und Friedhelm Gehle kam nicht nur von den Übungsleiterinnen Lena Siedenburg, Anne Pape und Maria Toffeleit. Die Anwesenden der Mitgliederversammlung spendeten lang anhaltenden Beifall.

Text: W. Siefert

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang