Elbrinxen ist im Sportabzeichen-Wettbewerb eine wichtige Adresse

KSB-Präsident Wilfried Starke (li.) und seine Stellvertreterin Sandra Simonsmeier (re.) gratulierten den Siegern aus Lügde. v.l.-re.: Erich Buschhart (TSV Elbrinxen), Imma Holste (SuS Hummersen), Ansgar Matthias (Sportabzeichenobmann Sportverband Lügde), Werner Hartmann ( TuS Lügde) und Karin Trompeter (TSV Rischenau und Vorsitzende Sportverband Lügde). Bild © W. Siefert

In Sachen Sportabzeichen bleibt der Sportverband Lügde im kreisweiten Wettbewerb weiterhin das Maß aller Dinge. Mit 645 abgelegten Prüfungen, gleichbedeutend 14,84 Prozent  der registrierten Sportlerinnen und Sportler, verteidigten sie den Kreispokalsieg zum sechsten Mal in Folge und verwiesen Bad Salzuflen und Augustdorf auf die Plätze. Auch der Rudolf-Tellbüscher-Pokal für die beste Jugendarbeit ging mit 399 Prüfungen ( 37,39 Prozent) mit deutlichem Vorsprung vor Schlangen und Bad Salzuflen erneut in die Osterräderstadt.

Wie in jedem Jahr lieferten sich der  TuS Lügde und der TSV Elbrinxen in der Klasse bis 1000 Mitglieder wieder einen spannenden Wettstreit. Die „Westfälischen Eichen“  verteidigten Platz 1 mit 153 Abzeichen ( 19,37 Prozent), Elbrinxen sicherte sich den 2. Platz mit 134 Absolventen und 16,63 Prozent.

Die Bedingungen werden weiterhin jeweils mittwochs ab 17 Uhr auf der Sportanlage am Freibad durch Erich Buschhart und seinen Helfern abgenommen. Auch andere Terminwünsche werden berücksichtigt. Der TSV lädt alle Altersklassen herzlich ein.

Text Wolfgang Siefert

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang